Die Lösung eines alten Schuhproblems:
Brandsohlen Befestigung ohne Nägel oder Klammern =  TapePeel
Mehr dazu

Über Tapepeel

TapePeel ist ein Unterbereich der  Shoemachinery GmbH Bayreuth - Germany.

Ein neues Medium  zur Befestigung von Brandsohlen ohne Benutzung von Klammern oder Nägel. Unter Verwendung von speziellen TapePeel Klebeelementen, die sich beim Ausleistvorgang gezwungenermaßen  von der Brandsohle abschälen und auf  dem Leisten verbleibend,  aus dem Schuh heraus gezogen werden. 

Der Ablauf in der Schuhherstellung bleibt gleich, einsetzbar für alle Leisten und Brandsohlen.

Unsere Kunden sind in Spanien, Italien, England, Ungarn, Deutschland, Nord Amerika, Südamerika und andere Länder.

Verfügbare Versionen

“Tape Peel” ist aktuell verfügbar in zwei Versionen:
“Strong” und “Very Strong”.

Die “Strong” Version hält die Brandsohne mit circa 1,5 KG Gewicht am Leisten,  diese Version ist angedacht, die Oberfläche auf der
Brandsohle nicht zu verletzen. Dieses findet Anwendung hauptsächlich bei schon mit Leder bezogenen Brandsohlen.

Die “Very Strong” Version hält die Brandsohne mit circa 2,5 KG Gewicht am Leisten,  diese Version ist für Schuhe die nach
der AGO oder Goodyear Machart hergestellt werden.

Das TapePeel Klebeelement ist so ausgestaltet, dass die Häftfläche auf der Brandsohle auf zwei kleine Punkte minimiert ist
um so wenig wie möglich die Oberfläche der Brandsohle beim Ausleisten zu beanspruchen.

Um die ungleichen Oberflächen des Leistens und der Brandsohle auszugleichen ist in dem Klebeband ein Schaummaterial eingebaut.

Die Konstruktion des Klebeelementes sieht auch ein Resistenz in der Vor- und Zurück Bewegung, ohne das das Ausleisten jedoch behindert wird.
Optimale Ergebnisse erzielt man mit einer Zick Zack artigen Applikation der Klebelemente.

Alle für das TapePeel Klebeelement verwendeten Materialen sind absolut einzigartig, Klebestoffe, Trägermaterial und Trennliner sind speziell auf die Anforderungen in der Schuhherstellung abgestimmt.

Das TapePeel BH 1 Applikationsgerät ist ebenso über Jahre weiter entwicklt worden und gewährt ein 100% verlässliches und schnelles Applizieren der einzelnen Klebeelemente.

Überzeugen Sie sich durch die auf der Seite verfügbaren Videos !
1,5 KG STRONG


2,5 KG VERY STRONG

Klasse Idee!


Bei dem speziell für die Schuhindustrie entwickeltem und patentierten Klebeelement TapePeel handelt es sich um ein gefaltetes Klebeband mit Klebefläche nur auf der Außenseite,  nicht um ein herkömmliches doppelseitiges Klebeband. Die Faltung verursacht den TapePeel Effekt.  Wenn das Klebeelement appliziert ist, dann besteht eine flächige Adhesion auf dem Leisten und eine flächige Adhesion auf der Brandsohlen.   In dem Moment, wenn der Leisten aus dem Schuh gezogen wird, ändert sich die flächige Adhesion auf der Brandsohle in nur noch eine Linienberührung, welche weniger Widerstand ergibt, als die weiterhin flächige Adhesion auf dem Leisten.  Deshalb zieht sich das Element innen von der Brandsohle ab und verbleibt automatisch immer auf dem Leisten.

Die spezielle Konstruktion des Klebeelementes gewährleistet, dass dieses auch nach dem Applizieren flach gefaltet bleibt und sich nicht von alleine aufrichtet. Nur dieses gewährt ein einwandfreies Positionieren der Brandsohle auf dem Leisten.

Es empfiehlt sich zwei bis drei Klebeelemente pro Schuh zu verwenden.  Hierbei müssen die Klebeelemente nicht exakt zueinder appliziert werden,
im Gegenteil, je schräger die Elemente in Zick Zack angeordnet werden, um so besser ist der Verschiebewiderstand und verursacht beim Ausleisten keine Nachteile.  In der Konsequenz kann der  Appliziervorgang schnell und ohne vorherige Übung von jedermann ausgeführt werden.

Der Zeitaufwand im Verhältnis zu Nageln oder Klammern ist gleich.   Bei vollständig mit Metall beschlagenen Leisten braucht man aber nicht  die  Aussparung im Leisten für das Heften zu beachten, wie dieses bei Nageln notwendig wäre.

Dadurch dass in der Montage der Schuhe ein Arbeitsgang wegfällt, nämlich das ziehen der Nägel oder Klammern bevor dem Sohlenpressen, ist eine effizientere Produktion möglich, denn das entfernen des Klebeelementes erfolgt beim TapePeel Verfahren erst nach dem Ausleisten.


 

Weniger Beschädigung!

Die TapePeel Elemente beschädigen beim Ausleisten weniger die Brandsohlen Oberfläche als wenn man z.B. mit  thermoplastischen Klebestoffen oder doppelseitigen Klebebänder heftet.

Versuche haben gezeigt, dass man das Klebeelement auch von bestimmten Lederarten rückstandslos und ohne Spuren abziehen kann, welches die Möglichkeit eröffnet, die Brandsohle schon vor dem Zwicken mit einer Lederdecksohle zu beschichten,  somit ein späteres aufwendiges Einarbeiten der Decksohle in den fertigen Schuh entfällt.

Leichtes Applizieren!

Das Element ist so konstruiert, dass es nach dem Applizieren auf dem Leisten flach gefaltet bleibt, dadurch kann die Brandsohle wie bisher auf den Leisten positioniert werden und wenn die richtige Position erreicht ist, endgültig aufgedrückt werden.

Das Element wird aus einen durch Fotozelle gesteuerten Applikator immer so zugeführt, dass die gefaltete Seite immer in Richtung Schuhspitze zeigt. In der Praxis muss die Plazierung des Elementes nicht auf den Millimeter  genau erfolgen oder exakt rechtwinklig angebracht werden, deshalb kann diesen Arbeitsgang  auch ohne Probleme von nicht geschulten Personen übernommen werden. Der Zeitaufwand im Verhältnis zu Nageln oder Klammern ist gleich.   Bei vollständig mit Metall beschlagenen Leisten braucht man aber nicht  die  Aussparung im Leisten für das Heften zu beachten, wie dieses bei Nageln notwendig wäre.

 

Beste Ergebnisse!

Für ein einwandfreies Ergebnis nimmt man immer zwei oder mehr Klebeelemente pro Leisten. Die Elemente sind auf Rollen mit  2000 Stück verfügbar für circa 500 Paar Schuhe, speziell entwickelte Herstellungsmaschinen garantieren eine absolute gleichbleibende Qualität der Klebeelemente.      

Altes Problem in der Schuhherstellung gelöst! Die Nachteile der Benutzung von Klammern oder Nägeln in der Schuhherstellung sind bekannt: Nägel und Klammern zerstören mit der Zeit den Leisten, beim Herausziehen nach dem Zwickvorgang  landen Sie manchmal in den Maschinen und  können dadurch einen Maschinenstillstand verursachen . Oder sie liegen lose auf dem Boden und werden in der ganzen Fertigung verstreut.

 

Fazit

Es kommt andauernd vor , das ein abgebrochenes Stück Nagel oder Klammer unentdeckt im Schuh verbleibt. Deswegen ist in vielen Ländern die Benutzung von Nägeln in der Schuhherstellung verboten. Auch  kommt es vor, dass beim Einstreichen des Schuhbodens  Klebstoff in die verusachte Perforation der Brandsohle läuft, dort aushärtet  und dann  ein Krümmelgefühl für den Träger verursacht. Zu dem gleichen Gefühl kann es auch kommen, wenn es durch den Einschlag des Nagels oder Klammer zu einer Kraterbildung auf der Brandsohle kommt.
Nägel und Klammern zerstören mit der Zeit den Leisten, beim Herausziehen nach dem Zwickvorgang  landen Sie manchmal in den Maschinen und  können dadurch einen Maschinenstillstand verursachen . Oder sie liegen lose auf dem Boden und werden in der ganzen Fertigung verstreut.

TapePeel =  Schuhproduktion ohne Sorgen !

Portfolio Videos

TapePeel Application
 

Video 1

Video 2

Video 3

Video 4

Video 5

Video 6

Video 7

Video 8


TapePeel Delasting
 

Video 1

Video 2

Video 3

Video 4

Video 5

Video 6


TapePeel Applicator
 

Video 1

Video 2

Video 3

Video 4

Entwicklung

TapePeel Entwicklung seit 2013 - heute im Einsatz zur Produktion von über  4.000.000 Paar Schuhe jährlich!


Erste Versuche einer Massenherstellung der Klebeelemente - aber mit Abdeckliner nicht praktikabel

Erste Versuche einer Massenherstellung der Klebeelemente - aber mit Abdeckliner nicht praktikabel

Wichtige Bedingung - das das Klebeelement nach dem Applizieren gefaltet bleibt

Wichtige Bedingung - das das Klebeelement nach dem Applizieren gefaltet bleibt

Erste Version nach dem Ausleisten - schnell zu entfernen

Erste Version nach dem Ausleisten - schnell zu entfernen

Massenherstellung jetzt ohne Abdeckliner

Massenherstellung jetzt ohne Abdeckliner

Erste einsetzbare Rollen

Erste einsetzbare Rollen

Erste Version des TapePeel BH 1 Applikator

Erste Version des TapePeel BH 1 Applikator

TapePeel Rolle mit 2000 Elementen im Applikator

TapePeel Rolle mit 2000 Elementen im Applikator

TapePeel Element in gefalteter Form

TapePeel Element in gefalteter Form

Weiterer Schritt - jetzt mit nur noch zwei Punkten auf der zur Brandsohle gerichteten Seite

Weiterer Schritt - jetzt mit nur noch zwei Punkten auf der zur Brandsohle gerichteten Seite

Vor dem Auflegen der Brandsohle

Vor dem Auflegen der Brandsohle

Nach dem Ausleisten - leicht vom Leisten zu entfernen

Nach dem Ausleisten - leicht vom Leisten zu entfernen

TapePeel Element jetzt mit eingebautem Schaum für mehr Dicke

TapePeel Element jetzt mit eingebautem Schaum für mehr Dicke

Individuelle Anordnung der Elemente - individuell je nach Kundenanforderung

Individuelle Anordnung der Elemente - individuell je nach Kundenanforderung

Letzte Version des TapePeel Anpressblocks - Elemente werden rechts und links gehalten für perfekte Übertragung auf den Leisten

Letzte Version des TapePeel Anpressblocks - Elemente werden rechts und links gehalten für perfekte Übertragung auf den Leisten

Letzte Klebeelemente Version

Letzte Klebeelemente Version

Kontakt

Aus welchem Material sind Ihre Brandsohlen?

Welches System nutzen Sie bisher zur Brandsohlenbefestigung?

Welche Quantität an Schuhe produzieren Sie jährlich?

Ist in Ihrem Land die Benutzung von Nägeln in der Schuhherstellung verboten?